Laubtraum

Tropft herab wie Honigmilch
ergießt den feinen Blätterstaub
auf tausend bunte Straßen.

 

Wiegt im Dämmerlicht die Zweige
raschelt hier und dort im Winde
lässt zurück was einst gehangen
in der vollen Kronenpracht.

 

Wie Tränen sie zerfließen
in rostig-roter Robe
kunterbunt und windverspielt.

 

Lichtgelber Blätterregen zeichnet einen Weg
der stillen Worte und wirbelt auf
die Fragen geschrieben in meiner Hand.

 

[Oktober 2010]
Advertisements

4 Antworten zu “Laubtraum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s